Kirche von Mogno

Die neue Kirche von Heiligen Johannes dem Täufer

Projekt: Architekt Mario Botta
Mogno-Fusio, Kanton Tessin, 1986-1996

In diesem Projekt geht das “Bauen” als Ausdruck des Menschenwerkes und der Landesverbundenheit, mit der gefühlsmäßigen Reaktion gegenüber der zerstörenden Kraft der Natur einher: die Lawine, die im April 1986 Teil des Dorfes von Mogno und sein altes Kirchlein zerstört hatte.
Das Bild der Katastrophe taucht wieder beim kräftigen und schiefen Schnitt der Kirchenaußenwände auf, welche den Innenraum komprimieren und ihn dazu zwingen, sich durch das Dachoberlicht gegen den Himmel auszudehnen.

www.chiesadimogno.ch

info@chiesadimogno.ch

Approfondimenti
02.08.2010Giornale del PopoloDoris Leuthard ha fatto tappa in Vallemaggiait
20.08.2001Vivi MilanoQualcosa d'antico, anzi modernoit
14.08.2001Giornale del PopoloVittorio Sgarbi a Mogno, guidato da Mario Bottait
13.08.2001Il GiornaleIl trionfo dell'ideologia sulla formait
28.05.2001Giornale del PopoloIl principe Alberto a Mognoit
Mario BottaLa ricostruzione della chiesa di San Giovanni Battista a Mognoit
La situazione sul luogo dopo l'evento drammatico

Giovan Luigi Dazio
Architetto

Via Ramogna 14 | 6600 Locarno
T. +41 (0) 91 751 63 82
N. +41 (0) 79 409 83 63
F. +41 (0) 91 752 23 19
E. glddazio@gld-dazio.ch